Die Kuczminski Brüder von Mycoach FFM

Eine Idee zum Erfolg trainiert

In der kurzen Frankfurt-Bilanz Ende März versprachen wir, dass es zu zwei Themen noch eigene Beiträge geben würde. Einmal zu unserem Gast, Investor Dennis Uitz, und einmal zu Christian und Daniel Kuczminski von Mycoach FFM, wo wir zum Circle Training zu Gast waren. Die Brüder besetzen zwischen diversen großen Fitness-Studios in Frankfurt erfolgreich eine Nische.

Training von Mycoach FFM
Training mit Christian Kuczminski von Mycoach FFM auf dem Frühjahrstreffen 2016 in Frankfurt am Main

„Der Gedanke „das wird nix“ kam schon vor der ganzen Gründung gar nicht in Frage“, sagt Christian Kuczminski. Wie sein Bruder Daniel hat er Sportwissenschaften studiert – das Fachwissen für das angestrebte Geschäft war also schon mal da. Gleichwohl ging der Gründung viel Recherche im Bereich Startups voraus. Motivation und Durchhaltevermögen ziehen die Kuczminskis von der Vorbereitung bis heute aus einem Zitat: „Die Klage über die Stärke des Wettbewerbs ist in Wirklichkeit die Klage über einen Mangel an Einfällen.“

Tatsächlich sind es viele kleine Einfälle, die den Erfolg der Brüder in Frankfurt sichern und sich wohl am besten mit dem Wort „Spezialisierung“ zusammenfassen lassen. Rückenbeschwerden – ein großes Thema in den Bürotürmen der Stadt – ist ein gemeinsamer Fokus von Daniel und Christian. Der Erstere gibt als begeisterter Golfspieler darauf abgestimmtes Training, während der Zweite außerhalb der Fitnessräume als Referent für Themen von Ernährung bis zu Bewegung am Arbeitsplatz unterwegs ist.

Das Motto von Mycoach FFM – „Live Great“ – fasst jedoch einen ganz umfassenden Anspruch zusammen: „Ein gesunder, attraktiver Körper ist ein Zeichen von Macht und einer starken Persönlichkeit. Wer auf seine Gesundheit achtet, fühlt sich nicht nur in seinem eigenen Körper gut, sondern strahlt dies auch nach außen hin aus.“ Geht es nach den Kuczminskis, so soll mit ihrer Unterstützung jeder diesen Weg beschreiten können.

Mittlerweile sind unter anderen Mitarbeiter von Deka Investments, Franklin Tempelton und der Deutschen Bank dabei. Auch Hochschulen und Präsidien der Polizei Hessen sowie Schulen buchen Stunden bei den Kuczminskis. Die sind übrigens nicht günstig – je nach Paket zahlt man monatlich an die 100 Euro – und die ersten Kundenkontakte waren alles andere als einfach.

Christian Kuczminski hat aber dennoch gute Erinnerungen an die ersten Wochen nach der Gründung: „Es hat uns ein bestärkendes Gefühl gegeben, ein eigenes Projekt zu starten, um anderen Menschen eine Lösung für ihre gesundheitlichen und zeitlichen Beschwerden zu geben.“ Und nach ungefähr zwei Monaten kamen dann auch die ersten Kunden, die bis heute dabei sind. Christian erinnert sich noch genau an ein Telefonat von damals, als er Daniel ganz euphorisch anrief und sagte: „Jetzt geht’s los! Der erste Stein ist am Rollen.“

Mycoach FFM Angebot
Mycoach FFM Angebot

Die Kunden sind offensichtlich überzeugt davon, dass ihr Geld bei Mycoach FFM gut angelegt ist. Von medizinischen Checks (Körperfett, Rückenmuskulatur) über das indivduelle Training bis hin zu Ernährungsplänen und Skype-Beratungen bieten die Brüder alles selbst an. Auch ihre Website haben sie selbst gestaltet – ein schlichtes, von Christian erstelltes Design auf Basis von WordPress. Das spart Kosten und ermöglicht einen individuellen Auftritt, der die Arbeitsweise der Kuczminskis spiegelt.

In die Zukunft blicken Daniel und Christian optimistisch. Kooperationen mit diversen Startups, etwa im Bereich Ernährung und auch Restaurants sind in Arbeit. Ebenso haben die Brüder bereits Kontakt zu Personal Trainern aus Köln geknüpft, sodass Mycoach bald auch in anderen Städten Leute ins Schwitzen bringt. Wie effektiv das funktionieren kann, hat uns Christian ja beim Treffen in Frankfurt gezeigt. Wir wünschen Mycoach FFM weiterhin viel Erfolg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

64 + = 74